Cromwell Property Group legt European Cities Fonds mit 2 Milliarden Euro auf; Objekte im Wert von 205 Millionen Euro bilden Anfangsportfolio

Die Cromwell Property Group (Cromwell) gibt den Launch des Cromwell European Cities Income Fund (CECIF) bekannt. Der Fonds wurde aufgelegt, nachdem Zusagen von institutionellen Anlegern, einschließlich PFA Pension, vorlagen, und der Erwerb eines Anfangsportfolios, drei Objekte in den Niederlanden, im Wert von 205 Millionen Euro abgeschlossen war.

Der CECIF mit einem vorläufigen Anlageziel von zwei Milliarden Euro ist ein langfristig orientierter, offener Core-Fonds, der eine laufende Rendite von über 5 % und einen Gesamtertrag von 8 % anstrebt und in ausgewählte europäische Städte investiert.

Der Fonds wird in erster Linie in Einzelhandels-, Gewerbe- und Büroimmobilien sowie in ausgewählte Spezialimmobilienbereiche investieren. Als Standorte kommen derzeit 29 Städte in Betracht, die das Cromwell Research Team aufgrund des langfristig zu erwartenden Mietwachstumspotenzials und der hohen Fungibilität identifiziert hat. Der Fonds kann sich bei der Suche nach Objekten, die für institutionelle Anleger am besten geeignet sind, auf das unternehmensweite Netzwerk lokaler Immobilienexperten stützen.

Das Anfangsportfolio umfasst drei erstklassige Büroimmobilien in den Niederlanden: Central Plaza (33.400 Quadratmeter) in Rotterdam, ein Objekt in der De Ruijterkade (8.700 Quadratmeter) in Amsterdam sowie ein Objekt in der Koningskade (5.700 Quadratmeter) in Den Haag. Alle Gebäude sind langfristig an bonitätsstarke Mieter und mit einer durchschnittlichen Mietvertragslaufzeit von mehr als neun Jahren vermietet.

David Kirkby, CEO Europe: „Das ist der erste größere Fonds, den Cromwell in Europa auflegt. Der erste CECIF-Ankauf zeigt, dass wir dank unseres ausgedehnten Netzwerks, mit lokalen Immobilienteams in 22 Büros in 14 europäischen Ländern, in der Lage sind, sehr interessante Investitionsmöglichkeiten und internationales Kapital zusammenzubringen.

Das ist ein klares Signal und verdeutlicht unsere Absicht, sowohl in Bezug auf die verwalteten Vermögen als auch im Hinblick auf die geografische Reichweite unserer Plattform zu wachsen, um institutionellen Anlegern weltweit Zugang zu einer breiten Palette an Anlagethemen zu verschaffen, von Core über Core-Plus zu Value-add.“

Audrey Klein, Head of Equity, Europa: „Die Renditen aus Anlagen in europäische Gewerbeimmobilien bewegen sich auf einem historisch hohen Niveau gegenüber Staats- und Unternehmensanleihen. Sie stellen derzeit einen attraktiven Einstieg für institutionelle Anleger dar, die eine langfristige Portfoliorendite von mehr als 8 % anstreben.

Wir haben 163 europäische Städte genauestens analysiert und 29 ausgesucht, von denen wir überzeugt sind, dass sie nachhaltige, robuste und langfristige Renditen für unsere Anleger ermöglichen. Diese Städte bilden den zukünftigen Fokus des Fonds.“

Die europäische Fondsmanagement-Plattform von Cromwell verwaltet Immobilienwerte- und Anlagekapazitäten im Wert von 4 Milliarden Euro in 26 Fonds und Mandaten. Die Plattform umfasst circa 338 Objekte mit 3.400 Mietern, die durch lokale Teams in 22 Büros in 14 Ländern Europas betreut werden.